Filipino Martial Arts Eastercamp in Weingarten

Internationales Flair: von Antwerpen, Thessaloniki und Zürich kamen sie nach Weingarten zum Stockkampf

„Its a Blade-Art and it has to work.“ – Escrima ist eine Klingen-Kunst und muss funktionieren. Mit diesem einfachen Grundsatz startete das Trainingswochenende.  Und das wurde in freundlicher Atmosphäre praktisch erfahren und geübt – natürlich ungefährlich für den Trainingspartner mit Trainingsschwertern. Die Trainingswaffen, Schwerter und Messer, kamen übrigens aus eigener Fertigung von Charles, der jedes Messer in Handarbeit herstellte.

Cinco Tero Escrima
Belgien trifft Griechenland in Weingarten

Charles Goossens, der Botschafter des Cinco Tero Escrima kam auf Einladung von Sabrina und Andy Güttner am 30. März – 01. April 2018 bereits zum 6. Mal in RoninZ Kampfkunstschule in Weingarten.

Das FMA Eastercamp 2018:

  1. Block & Counter – CTE
    Der Block ist die erste Verteidigungslinie mit dem Stock oder dem Schwert.
    „Stick Seeks Bones, Blade Seeks Flesh“ – Den Spruch hört man oft innerhalb der Filipino Martial Arts (Siehe auch hier: itakclothing.com).
  2. Panantukan – Filipino Boxing
    Das philippinische Boxen ist defensive ausgerichtet und benutzt Ellenbogen- und Knöchelschläge, um die Gliedmaßen anzugreifen und zu zermürben. Der Übergang in Takedowns ist möglich. 😉
  3. Sinawali – Brainfood
    Mit zwei Stöcken brachte Charles die Köpfe aller Teilnehmer zum rauchen. Ein Sinawali ist ein Schlagmuster, das Rhythmus, Timing und Distanz mt dem Partner übt. In dieser Stunde wurden die Sinawalis auseinandergenommen und neu zusammengesetzt. Beim „Torsada“ ging es nochmals rund.
  4. Sumbrada – Espada y Daga
    Mit Schwert und Dolch üben beide Trainingspartner immer abwechselnd in der Trainigsform „Sumbrada“. Der Sumbrada Drill ist in vielen FMA Systemen bekannt. Das Cinco Tero Escrima macht da keine Ausnahme und Charles zeigte uns, welche Details ihm besonders wichtig sind.
  5. Cutting Edge – Fowdrills
    Flowdrills mit dem Partner machen Spaß und verfeinern die Fähigkeiten im Eskrima. Viele Bewegungsabläufe wurden deutlicher durch die Übertragung der Bewegungsprinzipien, waffenlos ebenso, wie mit dem Messer .
  6. Cinco Tero Escrima – Espada y Daga
    Vom Drill zum Freeflow – das ist der natürliche methodidsche Weg und wurde auch an diesem Wochenende der Schwerpunkt der letzten Stunde.

Hier die Playlist mit einem Review:

Internationales Flair auf dem FMA Eastercamp 2018 in Weingarten
Charles Goossens (B), Jiannis Tsiagas (GR) und Andy Güttner (D)

FMA EC 2018
Die international angereisten Teilnehmer des Seminars sorgten für eine einmalige Stimmung während der zwei Tage Kali Arnis Eskrima

Diesen Herbst, Ende Oktober planen wir einen Gegenbesuch bei Charles Goossens in Antwerpen.
Wer ist mit dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>